Sachsen im Internet - Wirtschaft, Handwerk, Tourismus, Dienstleistung und Information - Wer ist wo, welche Leistungen und welche Produkte


Dienstag 21. November 2017
button_2_gneutral_webcom_6button_3_gneutral_webcom_6button_4_gneutral_webcom_6button_5_gneutral_webcom_6button_6_gneutral_webcom_6button_9_gneutral_webcom_6button_11_gneutral_webcom_6button_10_g


Firmen-Empfehlungen


LINK DES MONATS

FAHREN LERNEN MIT
WWW.FAHREN-LERNEN.DE

Das Online-Lernsystem. Es passt sich den Stärken und Schwächen an und ist überall erreichbar - zu Hause, im Internetcafé, in der Fahrschule.
neutral_webcom_20
Ihr lernt da weiter, wo ihr zuvor aufgehört habt.
"Fahren Lernen Max"


Empfehlungen

Facebook

firmen_pool_li grafik_karte firmen_pool_re

mögliche Suchbegriffe wie Firma, Namen, PLZ, Ort, Straße oder Gewerk zur Suche verwendbar...

Zehn schnelle Tricks für mehr Leistung und Fitness
1. Arbeiten Sie mit und nicht gegen Ihre Tagesleistungskurve

Bei den meisten Menschen liegt das Formhoch am Vormittag zwischen acht und zehn Uhr. Ein zweites, weniger starkes Leistungshoch, stellt sich am Nachmittag zwischen vier und sechs Uhr ein. Widmen Sie sich deshalb vormittags den besonderen wichtigen Aufgaben solange Sie noch frisch sind. Während des Mittagstiefs können Sie Routinearbeiten wie zum Beispiel die Datenbestanspflege oder ähnliches erledigen. Während des Nachmittaghochs können Sie dann noch einmal richtig aufdrehen.

2.
Rationalisieren Sie gleichartige und immer wiederkehrende Aufgaben

Bündeln Sie Telefonate, Schriftverkehr oder verwaltende Aufgaben. Dadurch kommen Sie -ähnlich wie ein Arbeiter- in einen flüssigen Rythmus und das spart Zeit.

3. Misten Sie Ihre Aufgaben kräftig aus

Häufig wird wertvolle Zeit für Arbeitsschritte verschwendet, die entweder von jemand anderem (zum Beispiel vom Innendienst) gemacht werden könnten, oder die aufgrund neuer Strukturen heute gar keinen Sinn mehr machen.

4. Stellen Sie eine Prioritätsliste für jeden Tag auf

Dazu schreiben Sie am Vorabend alle Aufgaben auf, die Sie am nächsten Tag erledigen wollen. Ordnen Sie diese Aufgaben dann nach Prioritäten und beginnen Sie, diese in ihrer Rangfolge abzuarbeiten. Durch Abhaken können Sie das Getane sichtbar machen. Das motiviert. Außerdem können Sie so sicher sein, dass zumindest die wichtigsten Aufgaben jeden Tag vom Tisch sind.

5. Setzen Sie sich erreichbare Ziele

Das Empfinden, nicht genug geschafft zu haben, ist objektiv betrachtet nicht immer richtig. Häufig sind zu hoch gesteckte Ziele der Grund dafür. Überprüfen Sie deshalb Ihre Ziele und korrigieren Sie sie gegebenfalls nach unten.

6. Machen Sie regelmäßig Pausen

Um mehr zu schaffen, werden häufig die Pausen geopfert, im Glauben, dass mehr verfügbare Zeit auch mehr Leistung bedeutet. Tests haben aber erwiesen, dass regelmäßige Pausen die Leistungsfähigkeit derart steigern, dass in weniger Zeit viel mehr geschafft werden kann. Machen Sie deshalb alle halbe Stunde eine Minipause von zirka zwei Minuten, in der Sie kurz aufstehen und ein bißchen herumgehen. Alle zwei Stunden Sie zehn bis fünfzehn Minuten durchatmen. Wichtig ist hierbei nicht, dass Sie nichts tun, sondern dass Sie Ihrem Gehirn eine andere Art der Konzentration abfordern.

7. Gönnen Sie sich eine ausgiebige Mittagspause

Achten Sie darauf, dass Sie leichte Kost zu sich nehmen, um nicht in das berühmte Verdauungstief zu rutschen. Ideal sind Obst, Milchprodukte sowie Vollkornbrot. Alkohol sollten Sie auf jeden Fall meiden.

8. Tun Sie etwas für Ihre körperliche Fitneß

Versuchen Sie, wenigstens ein- oder zweimal die Woche ein bißchen Sport zu treiben. Joggen, Schwimmen, Wandern oder Fahrradfahren sind Sportarten, die erstens fit machen, zweitens kostenlos sind und drittens unabhängig von Öffnungszeiten oder Vereinsterminen ausgeübt werden können.

9. Tun Sie sich jeden Tag etwas Gutes

Auch die Seele bedarf ab und zu der Aufmerksamkeit. Gönnen Sie sich deshalb jeden Tag etwas Gutes, um sich Ihre eigene Wertschätzung zu zeigen. Ihnen fällt bestimmt etwas ein.

10. Reservieren Sie sich Zeit für sich alleine

Wenigstens eine halbe Stunde sollten Sie sich gönnen, in der Sie alleine und mit etwas Muße Ihren eigenen Gedanken nachhängen können. Dabei können Sie wieder Energie auftanken und sich gedanklich auf neue Aufgaben einstellen.